Die Kurfürsten-Apotheke blickt auf eine lange und spannende Geschichte zurück

Die Kurfürsten-Apotheke am Elisabethplatz im Münchner Stadtteil Schwabing wurde am 03.April 1930 von dem Apotheker Andreas Singer gegründet. Dieser war bei Gründung der Apotheke bereits 61 Jahre alt, da er zuvor schon viele Jahre eine Apotheke in einem Vorort von Regensburg geleitet hatte

 

 

Berta und Andreas Singer

 

Im Jahr 1940 übernahm  sein Sohn Heinrich Singer, ebenfalls Apotheker, die Leitung der Apotheke.

 

 

In den folgenden Jahren litt die Apotheke schwer unter den Folgen des 2.Weltkriegs.

So sah die Kurfürstenapotheke nach dem Wiederaufbau aus!

 

in den 50´er Jahren

1975 übernahmen das Apothekerehepaar Paul und Margret Weller die Leitung der Kufürsten-Apotheke

 

 

In den 90´er Jahren wurden die Apothekenräume durch die Familie Weller in die Nordendstraße vergrößert

 

 

2007 übernahm Florian Singer, der Urenkel des Apothekengründers Andreas Singer, die Kurfürstenapotheke und dührt seitdem zusammen mit seiner Frau Anna Singer, ebenfalls Apothekerin, die Familientradition dieser berühmten Münchner Apotheke fort.

 

 

Im Jahr 2011 renovierten Florian und Anna Singer die Offizin der Kurfürsten-Apotheke

 

 

Seit Ende 2017 ersetzt ein Kommissionierautomat den Großteil der Schubladen, wodurch die Wartezeit der Kunden auf ihre Medikamente enorm verkürzt wird.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kurfürsten-Apotheke